Beratung für die Bahn und Industrie

EisenbahnSimcon's Beratungsleistung (mit Hilfe des Simulationswerkzeug Villon) bietet die Analyse, Simulation und Optimierung für die Eisenbahnknoten und Industrieanlagen verschiedene Arten, wie z. B.: Rangierbahnhöfe, Personenbahnhöfe, Betriebszentren, Containerterminale, Werkbahnen, usw.

Weiterlesen...

 

3D-Visualisierung

3D-VisualisierungSimcon bietet eine Betriebsvisualisierung Ihrer Industrieanlage in dynamischen und interaktiven 3D-Umgebung (gebaut in Villon), einschließlich der Animation der Transportprozesse, detaillierte Abbildung der Infrastruktur, der Fahrzeuge und der Umgebung.

Weiterlesen...

Software Entwicklung

SoftwareentwicklungZusätzlich zu unseren primären Beratungsleistungen, bieten wir auch die Entwicklung der spezialisierten maßgeschneiderten Softwareprodukte, besonders in Bereich der Simulation und Optimierung der Transport- und Logistiksysteme.
 

Weiterlesen...

Home
Aktuelles
Simcon auf InnoTrans 2016
Freitag, den 06. Mai 2016 um 00:00 Uhr

Wir laden Sie gerne auf die internationale Fachmesse für Verkehrstechnik InnoTrans 2016 vom 20. - 23. September in Berlin herzlich ein. Es würde uns sehr freuen, Sie an unserem Stand 121, Halle 6.1 begrüßen zu dürfen. Wir werden die neuesten Entwicklungen unsere Simulationswerkzeuge und unsere Consultingleistungen im Verkehrswessen vorstellen.

 
Simulationsstudie FIBA Tübingen abgeschlossen
Freitag, den 30. August 2013 um 00:00 Uhr

Die Simulationsstudie der Fahrzeug Instandsetzungs- und Behandlungsanlage (FIBA) Tübingen für DB Regio wurde im Sommer 2013 erfolgreich abgeschlossen. Das Ziel der Simulationsstudie war die Prüfung der neuen Infrastrukturkonfiguration des Wartungsbahnhofes. Gleichzeitig wurde auch der Einfluss höherer Verkehrsmenge im Knoten Tübingen (mit dem Hauptbahnhof) untersucht. Neben der Abbildung der Zug- und Rangierfahrten wurde auch die Außerreinigung, Innenreinigung, Instandhaltung in Werkstatt, Abstellung und das Betanken der Zugeinheiten mit Personaleinsatz modelliert. Das Hauptkriterium bei der Auswertung der Betriebsabläufe war die Abfahrt von Hauptbahnhof ohne Verspätung und die Durchführung aller vorgeschriebene Wartungsarbeiten.

 
Werkbahnsimulation im Kohlebergwerk Ostrava - Karvina
Dienstag, den 04. September 2012 um 00:00 Uhr

In Juni 2012 wurde die Werkbahnsimulation im Kohlebergwerk Ostrava - Karvina abgeschlossen. Gegenstand der Simulationsstudie war die Ermittlung der maximalen Kohlemenge, die man bei einer Beladung der Eisenbahnwagen auf Bergbau und Wäscheanlage Darkov pro Tag erreichen kann. Im Modell wurden dabei mehrere zusammenhängende Werkbahnanlagen abgebildet, in Betracht wurde auch das bahnpersonal und Rangiertriebfahrzeuge genommen. Weitere Szenarien haben wichtige strategische Entscheidungen im Hinsicht auf Beladung, Beförderung und Lagerung der Kohle und taubes Gestein untersucht.